aktuell : Rekonstruktion der historischen Wandelhalle des Landesmuseums Wiesbaden
aktuell: Wohnhaus für einen Pianisten
Search:
wir freuen uns auf Ihren Anruf +[49] 6438 835 290 - 0
Camberger Str. 65, 65597 Hünfelden
dick. freie architekten & ingenieure / Baudenkmalppflege  / … abgebrühter Eklektizismus [ Statement des Architekturbüros, Bild DAM ]

… abgebrühter Eklektizismus [ Statement des Architekturbüros, Bild DAM ]

Der Raum ist das primäre Architekturmedium, der Raum reguliert, ordnet und entwickelt Beziehungen zwischen den Elementen Licht, Schatten, Textur, Proportion, Material und Stadtstruktur.
Der städtische Freiraum soll intensiv erlebt werden und den
Betrachtern die räumlichen Qualitäten assoziieren.
Durch puristische und anachronistische Gestaltung der „neuen Räume“, wird
den geschützten Denkmälern und Gebäuden eine höhere
Wertigkeit und Dominanz zugeordnet.

Die Konzentration auf das Wesentliche gelingt nicht durch das
willkürlich und ständig wiederkehrende Aufgreifen historischer Formensprachen innerhalb betroffenen Stadträume.
Das Gegenteil ist der Fall. Dieser abgebrühte Eklektizismus
führt zum Verlust der Glaubwürdigkeit und Qualität unserer
Denkmäler.

Die Auserwählten Fünf. Gemalt von Edwin Long im Jahr 1885. Die Leidenschaft  für Schönheit zeigt den griechischen Maler Zeuxis, der Helena von Troja wählt, um das Schönheitsideal darzustellen [ Aphrodites Tochter ? ]